MIKROBIELLER BEFALL UNTER DER LUPE

Algen und Pilze an Fassaden sind ein zunehmendes Problem. Heute umfasst der mikrobielle Befall Algen, Pilze, Bakterien und immer öfter auch Flechten. Längst sind nicht mehr nur WDVS und hoch wärmegedämmte Mauerwerke betroffen, sondern selbst nicht sanierte Altbauten – und dies über alle Baustoffarten und Oberflächen hinweg.

Bedenklich erscheint, dass selbst gegen Algen und Pilze sanierte Fassaden nach relativ kurzer Zeit wieder von mikrobiellem Befall betroffen sind. Bedeutet dies, dass der Kampf gegen Algen und Pilze an der Fassade verloren ist? Bekommt man die verschiedenen Faktoren, die ein Wachstum begünstigen, nicht mehr in den Griff?

Nachdem auch die aktuelle Rechtsprechung bei diesem Thema widersprüchlich und die Lösungsansätze zum Teil umstritten sind, versuchen namhafte Referenten aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln Hintergründe und Fakten sowie Lösungsansätze zu liefern. Anschließend stellen sie sich den Fragen der Teilnehmer in einer Podiumsdiskussion.

REFERENTEN
DR. THOMAS WARSCHEID
Leiter der LBW-Bioconsult (Wiefelstede) und Sachverständiger im Bereich des mikrobiologischen Materialschutzes im Bauwesen, der Denkmalpflege und der Wohnraumhygiene, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für „Mikrobielle Schäden im Bauwesen“ (IHK Oldenburg).
HARRY LUIK
Architekt, Mediator, Stuckateurmeister, Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (IFBAU) und für das Fachgebiet Stuckateurhandwerk, von der Handwerkskammer Reutlingen öffentlich bestellt und vereidigt.
MARTIN SASSNING
Leiter Produktmanagement und Anwendungstechnik bei der quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG, Mitglied in Fachverbänden.
DR. FREDERIK NEYHEUSEL
Rechtsanwalt und Seniorpartner der Kanzlei SGP, Spezialist im Bau- und Architektenrecht, Autor zahlreicher Veröffentlichungen, Dozent an der Hochschule Neu-Ulm und Vorsitzender des Vereins „Bauen mit Spaß“ e. V.
ABLAUFPLAN
VORTRÄGE
Mikroorganismen auf Fassaden
10:15 Uhr: Dr. Thomas Warscheid
Ursachenerkennung als Basis nachhaltiger Vermeidung
Feuchtehaushalt an der Fassadenoberfläche
11:15 Uhr: Harry Luik
Was darf rein und was muss wie schnell wieder raus?
Ein materialspezifischer Diskurs
13:00 Uhr: Martin Sassning
Hat die Industrie versagt? Gibt es Lösungen gegen Algen und Pilze?
Einmal Schimmel – immer Mangel?
13:45 Uhr: Dr. Frederik Neyheusel
Das WDVS im Lichte der aktuellen Rechtsprechung
WISSENSWERTES
Die Bestätigung erfolgt nach Eingang und Reihenfolge der Anmeldung. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Teilnahmegebühr:
  75,– Euro für eine Person
130,– Euro für zwei Personen
170,– Euro für drei Personen
Die Preise verstehen sich zuzüglich MwSt.